e oltre 1.000.000 di libri sono disponibili per Amazon Kindle . Maggiori informazioni


oppure
Accedi per attivare gli ordini 1-Click.
oppure
Sì, voglio provare gratuitamente
Amazon Prime!
Altre opzioni di acquisto
Ne hai uno da vendere? Vendi i tuoi articoli qui
Ci dispiace. Questo articolo non è disponibile in
Immagine non disponibile per
Colore:

 
Inizia a leggere Der Kampf Heinrichs IV. gegen Rudolf von Rheinfelden im S... su Kindle in meno di un minuto.

Non hai un Kindle? Scopri Kindle, oppure scarica l'applicazione di lettura Kindle GRATUITA.

Der Kampf Heinrichs IV. gegen Rudolf von Rheinfelden im Spiegel zeitgenössischer Quellen [Copertina flessibile]

Nadja Häckel

Prezzo: EUR 14,42 Spedizione gratuita per ordini sopra EUR 19. Dettagli
  Tutti i prezzi includono l'IVA.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Disponibilità: solo 1 --ordina subito (ulteriori in arrivo).
Venduto e spedito da Amazon. Confezione regalo disponibile.
Vuoi riceverlo giovedì 6 novembre? Ordina entro e scegli la spedizione 1 giorno. Dettagli

Formati

Prezzo Amazon Nuovo a partire da Usato da
Formato Kindle EUR 12,99  
Copertina flessibile EUR 14,42  
Questo libro non può essere spedito in Germania

Descrizione del libro

17 gennaio 2011
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Geschichte - Mittelalter, Frühe Neuzeit, einseitig bedruckt, Note: 1,0, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Historisches Seminar), Veranstaltung: Der Teppich von Bayeux und andere Sachquellen des Mittelalters, Sprache: Deutsch, Abstract: Im 11. Jahrhundert kam es zum ersten Mal in der Geschichte des Reichs zur Erhebung eines deutschen Gegenkönigs infolge einer freien Wahlhandlung durch die Fürsten. Der Thronstreit zwischen dem Salierkönig Heinrich IV. und seinem Schwager Rudolf von Rheinfelden, dem Herzog von Schwaben, bildet ein wichtiges Kapitel in der Geschichte der Salierdynastie und ihrer Herrschaftsdurchsetzung in der Epoche des Investiturstreits. Er verdeutlicht, dass es in dieser Zeit nicht nur einen Konflikt zwischen deutschem Königtum und Papsttum bzw. Kirche gab, sondern auch innerdeutsche Gegner, welche sich aus unterschiedlichen Motiven gegen Heinrich IV. und seine Herrschaftsvorstellung auflehnten. In dieser Arbeit geht es um die Entstehung und Entwicklung des Konflikts zwischen Heinrich IV. und Rudolf. Im Mittelpunkt stehen dabei die Ursachen dieser Auseinandersetzung und das Bild, das von Herrscher und Gegenkönig in den zeitgenössischen Quellen gezeichnet wurde. Orientiert wurde sich an der bisherigen Forschungsliteratur, so bilden die Standardwerke von Oscar Grund und Heinz Bruns die Grundlage. Das Gegenkönigtum Rudolfs wurde allerdings selten als einzelnes Thema, sondern meist in Zusammenhang mit der Regierung Heinrichs IV. behandelt. Daher bieten auch die Herrscherbiographien von Gerd Althoff , Egon Boshof oder Stefan Weinfurter in Teilkapiteln einen guten Überblick über die Auseinandersetzung. Ebenso sei hier noch Tilman Struve erwähnt, der sich mit seinem Aufsatz um ein ausgeglichenes Bild Rudolfs von Rheinfelden bemüht. Beiträge zu einzelnen Teilaspekten wie zur Forchheimer Wahl, die Abstammung Rudolfs oder dessen Grablege bieten respektive Walter Schlesinger , Eduard Hlawitschka und Ber

Dettagli prodotto


Recensioni clienti

Non sono ancora presenti recensioni clienti.
5 stelle
4 stelle
3 stelle
2 stelle
1 stella

Ricerca articoli simili per categoria