Non disponibile.
Non sappiamo se o quando l’articolo sarà di nuovo disponibile.
Scegli il tuo indirizzo
Ne hai uno da vendere?

Dreame DreameBot L10 Ultra Robot Aspirapolvere e Lavapavimenti con Auto-Svuotamento, Panno Autopulente, Navigazione LDS, Aspirazione 5.300Pa, Mappatura 3D e Controllo App per Tappeti e Pavimenti Duri

4,5 su 5 stelle 1.310 voti

Non disponibile.
Non sappiamo se o quando l’articolo sarà di nuovo disponibile.
L10 Ultra
Marchio Dreame
Colore L10 Ultra
Le batterie sono incluse? No

Informazioni su questo articolo

  • Pulizie automatizzate - Grazie all'avanzato sistema di svuotamento automatico DualBoost 2.0, alla pulizia e all'asciugatura automatica del panno e all'aggiunta automatica dell'acqua, L10 Ultra vi permette di godervi le vostre giornate e tornare a casa con i pavimenti puliti.
  • 60 giorni di pulizia a mani libere - Il nostro esclusivo sistema di svuotamento automatico DualBoost 2.0 spinge l'aria nel contenitore della polvere del robot e la aspira attraverso una valvola separata per evitare intasamenti e scaricare capelli, sporco e polvere in un sacchetto extra large da 3L.
  • I panni vengono lavati e asciugati - Quando i panni si sporcano, L10 Ultra torna automaticamente alla stazione base, per pulirli autonomamente. Una volta terminata la pulizia, lava nuovamente i panni e li asciuga, in modo da essere sempre pronto a ripartire.
  • Aspirazione potente per pulire in profondità - Con un'aspirazione potente di 5.300Pa, L10 Ultra elimina lo sporco in tutta la casa. I tappetini si sollevano di 7 mm ogni volta che incontrano tappeti o moquette e aumentano l'aspirazione per mantenerli asciutti e puliti.
  • Navigazione LiDAR e controllo dettagliato - Grazie alla navigazione LiDAR aggiornata e a un algoritmo SLAM avanzato, L10 Ultra genera rapidamente una mappa 3D modificabile e pianifica i percorsi di pulizia più efficienti per pulire e navigare nella vostra casa.
Un click per la Scuola
Ogni volta che acquisti, Amazon dona un credito virtuale alla scuola di tua scelta o a Save the Children e a te non costa nulla! Iniziativa soggetta a Termini e Condizioni. Registrati ora

Spedizione gratuita sul tuo primo ordine
Seleziona 'Spedizione GRATUITA sul tuo primo ordine' al momento della conferma dell'ordine. Scopri di più

Dettagli prodotto

Specifiche prodotto

Ulteriori informazioni

Garanzia legale, diritto di recesso e politica dei resi

Garanzia e recesso:Se vuoi restituire un prodotto entro 30 giorni dal ricevimento perché hai cambiato idea, consulta la nostra pagina d'aiuto sul Diritto di Recesso. Se hai ricevuto un prodotto difettoso o danneggiato consulta la nostra pagina d'aiuto sulla Garanzia Legale. Per informazioni specifiche sugli acquisti effettuati su Marketplace consulta la nostra pagina d'aiuto su Resi e rimborsi per articoli Marketplace.

Feedback

Dreame DreameBot L10 Ultra Robot Aspirapolvere e Lavapavimenti con Auto-Svuotamento, Panno Autopulente, Navigazione LDS, Aspirazione 5.300Pa, Mappatura 3D e Controllo App per Tappeti e Pavimenti Duri


Hai trovato questo prodotto a un prezzo più basso? Scrivici. Anche se non possiamo sempre adeguare i nostri prezzi a quelli segnalati, useremo il tuo feedback per cercare di migliorarli.

Dove hai trovato questo prodotto a un prezzo più basso?

URL:
Prezzo: (EUR)
Costi di spedizione: (EUR)
Data del prezzo:
/
/

Nome negozio:
Città:
Provincia:
Prezzo: (EUR)
Data del prezzo:
/
/


Effettua l'accesso per rilasciare un feedback.

Descrizione prodotto

L10 ultra

Panno autopulente e autoasciugante

L10 ultra

L10 Ultra lava i suoi panni in modo che lo sporco venga tolto, non lasciato sui pavimenti. Una volta terminata la pulizia della casa, i panni vengono nuovamente lavati e asciugati, in modo che il robot sia pronto per la pulizia successiva.

L10 ultra

Svuotamento automatico fino a 60 giorni

DualBoost 2.0 svuota i capelli e la sporcizia in un grande sacco per la polvere da 3 litri per semplificare le operazioni di pulizia. Tutto ciò che dovete fare è gettare il sacchetto.

L10 ULTRA

Rilevamento ultrasonico dei tappeti

I tappeti vengono puliti in profondità e mantenuti asciutti grazie all'avanzata tecnologia di riconoscimento dei tappeti di L10 Ultra, che li evita mentre lava, sollevando le spazzole del panno di 7 mm e aumentando invece la potenza quando aspira.

L10 ultra

Spazzola in gomma antigroviglio

Una spazzola in gomma senza setole che rimuove lo sporco, la polvere e i detriti che si trovano in profondità nei tappeti e nelle moquette e impedisce ai capelli di aggrovigliarsi.

L10 ultra

Mappatura 3D rapida e dettagliata

Un sistema LiDAR avanzato genera rapidamente una mappa dettagliata della casa e pianifica percorsi di pulizia efficienti per rendere la vostra abitazione pulita in ogni sua parte.

L10 ultra

Lava. Strofina. Pulisce.

2 spazzole rotanti ruotano sotto pressione ad alta velocità per gestire lo sporco più difficile. Elimina le macchie per una pulizia dei pavimenti duri

L10 ultra

Continua a pulire

L10 Ultra torna automaticamente alla base per ricaricare l'acqua. Il serbatoio grande da 2,5l fornisce acqua in abbondanza per pulire tutta la casa

L10 ultra

App dedicata

L'app Dreamehome consente di frammentare le stanze, selezionare l'aspirazione, gestire l'acqua, impostare zone vietate, pulire a campione

l10ultra

Basta una parola

Grazie al supporto di Siri, Alexa e Google Assistant, per la pulizia automatica basta una parola. Avvia, interrompi la pulizia solo con la tua voce

Cerchi informazioni specifiche?

Visualizza la sezione Domande e risposte

Recensioni clienti

4,5 su 5 stelle
4,5 su 5
1.310 valutazioni globali

Recensioni migliori da Italia

Recensito in Italia 🇮🇹 il 25 novembre 2022
Nome stile: L10s UltraAcquisto verificato
Immagine cliente
5,0 su 5 stelle Preso in offerta a 949€ ne vale assolutamente la pena
Recensito in Italia 🇮🇹 il 25 novembre 2022
AGGIORNAMENTO 10/12/2022: come potete vedere dalla foto la base è messa in un posto molto stretto e il robot da facilmente manovra senza avere difficoltà ad entrare ed uscire. Le notifiche sull applicazione son precise e puntuali e il funzionamento con i tappeti è perfetto: rileva il tappeto, alza i Moo e procede con l aspirazione. L andamento del movimento è preciso, ordinato e pedissequo in base alla divisione delle varie zone sulla mappa. Lo riacquisterei anche a 1200€ con queste premesse. Assolutamente ottimo per chi ha animali in casa.

25/11/2022 Prime impressioni a caldo sul nuovo robot di dreame arrivato ieri:
consegnato con sda con cura, scatolo oltre i 15 kg.
L’imballaggio era fatto molto bene, la torretta separata da robot e dai singoli componenti inscatolati in un terzo involucro. L’applicazione è intuitiva. Alla prima mappatura abbiamo notato che aveva saltato un bagno (credo che il sole facesse riflesso con la telecamera sull’ingresso con il marmo). Non potendo far partire una nuova mappatura se non disinstallando l’app, ho aggiunto la possibilità di una mappa multipiano e ho rimappato (appena l’angolazione del sole è cambiata ha rilevato immediatamente il bagno), ovviamente scegliendo poi la mappa che mi soddisfaceva di più.
Eseguita la mappa, si è mosso silenzioso e molto veloce rispetto al mio vecchio xiaomi. Silenzioso in primo livello di aspirazione e lavaggio.
L’aspirazione della polvere nel vano sacchetto dopo essere tornata alla home è ottimale e molto veloce. La spazzola in silicone l ‘ho apprezzata molto per la questione di peli e capelli, credo sia più semplice da pulire soprattutto per chi come me ha peli di animali in giro che altrimenti sarebbero più difficoltosi da rimuovere su una spazzola normale. Ovviamente aggiornerò sul lungo tempo dopo un po’ di utilizzo più assiduo.
Schiacciando il tasto home con pressione lunga, così come faccio vedere nel video, si ha la possibilità di pulire al meglio la zona di pulizia del mop, quella al di sotto della base di plastica sollevabile.
I mop li immaginavo più spessi, ma anche se ho un pavimento molto ruvido e una prima cottura delle mattonelle sembrano riuscire a pulire in profondità.
Tramite app si può scegliere l’ordine di pulizia delle varie zone ed escludere quelle più critiche (io ad esempio ho tolto la zona dove ho i giochini dei gatti e i dispenser di cibo e acqua perché altrimenti lo farei impazzire tra giochini che si impigliano e fili esposti per sbaglio). Per ogni zona si possono scegliere 3 intensità di aspirazione e 3 intensità per l’umidità dei mop, oltre a quante ripetizioni di pulizia fare sulla stessa zona, nonché ogni quanti mq il robot deve andare alla home per lavare i mop. Si può impostare anche con un timer la partenza o scegliere di far soltanto spazzare o lavare una singola zona.
Per quanto riguarda il detergente è acquistabile originale come ricambio, dicono che non possibile eventualmente dare un refill di un detergente qualsiasi non schiumogeno, ma è da provare.
Per ora la gestione degli ostacoli e il riconoscimento sembra funzionare bene, anche se il filo del pc l’ha riconosciuto al primo giro ma non al secondo e dopo ci è passato sopra come un carrarmato :D.
Da notare che si crea uno spazio morto di non lavaggio e aspirazione sotto il muro è abbastanza, quindi è un fattore da tenere presente per chi volesse utilizzare il robottino per un lavaggio accurato di tutto il perimetro e gli angoli. Credo che su questo non si ben ottimizzato. A me non interessa molto perché il robottino mi serve per tenere casa pulita per la maggior parte del tempo perché ho due gatti a pelo lungo.

Problemi riscontrati:
Inizialmente il robot partiva ma non riusciva a caricarsi d’acqua per poter lavare a terra ( i mop giravano ma erano asciutti, nonostante prima dell’avvio di pulizia il robot diceva di prepararsi al bagno delle pezzoline).
Ho fatto diversi tentativi andati a vuoto, ero gia pronta a fare il reso per un difetto del prodotto. Poi è arrivato Santo Marito e ha salvato la situazione. Avevamo escluso entrambi che il problema non fosse la tanichetta dell’acqua perché con una siringa abbiamo visto che l’acqua entrava ed usciva senza difficoltà. Abbiamo provato ad avviare il lavaggio dell’area di pulizia del mop ma l’acqua non usciva in nessuna maniera (si sentiva il rumore in carico e scarico della pompa dell’acqua ma effettivamente restava tutto asciutto). Così mio marito ha provato a bagnare l’area della pompa sempre con la solita siringa, finchè la pompa interna non si è sbloccata e l’acqua ha incominciato a passare e bagnare l’area sottostante e anche i mop.
N.b. mio marito è un tecnico ed ha esperienza per questo mi sono permessa di fargli toccare il robottino. In caso contrario vi sconsiglio se non sapete bene come muovervi di fare prove per non invalidare la garanzia in caso di guasto o rottura procurato da voi o preesistente, perchè non potreste dimostralo).
Unica pecca della mappa è l’aver rilevato in camera da letto (dove ho le ante dell’armadio a tutta altezza E a specchio) un’altra stanza, nel senso che tramite la telecamera probabilmente ha calcolato al profondità della stanza attraverso lo specchio, creando una stanza riflessa. Questo non è stato un problema perchè ho prontamente bloccato la zona “oltre lo specchio” in modo da non rischiare che il robottino possa sbatterci contro.
Immagini presenti nella recensione
Immagine cliente Immagine cliente Immagine cliente Immagine cliente Immagine cliente
Immagine clienteImmagine clienteImmagine clienteImmagine clienteImmagine cliente
18 persone l'hanno trovato utile
Segnala un abuso
Recensito in Italia 🇮🇹 il 25 dicembre 2022
Nome stile: L10s UltraAcquisto verificato
6 persone l'hanno trovato utile
Segnala un abuso

Le recensioni migliori da altri paesi

V. Förster
5,0 su 5 stelle Nach vielen Vergleichen war es die richtige Entscheidung – sehr gutes Saug- und Wischergebnis
Recensito in Germania 🇩🇪 il 27 novembre 2022
Nome stile: L10s UltraAcquisto verificato
Immagine cliente
V. Förster
5,0 su 5 stelle Nach vielen Vergleichen war es die richtige Entscheidung – sehr gutes Saug- und Wischergebnis
Recensito in Germania 🇩🇪 il 27 novembre 2022
Wir nutzen bereits seit Jahren Staubsaugerroboter, bisher verrichteten ein Ecovacs und ein Neato bei uns im Haushalt ihren Dienst. Nachdem der Neato nun das zeitliche gesegnet hatte, musste ein Ersatz her. Schnell stand fest, es musste ein Sauger mit Wischfunktion und guter Navigationsleistung sein. Zur Auswahl standen der Roborock S7 MaxV Ultra, der Ecovacs X1 Omni und der vorliegende Dreame L10s Ultra. Nach dem Studium vieler Vergleichsreviews und unzähligen Vergleichsvideos fiel die Wahl auf den Dreame, da er die Wischteller anheben kann, wenn er über Teppiche fährt (kann der Ecovacs nicht), eine Trocknungsfunktion für die Wischteller mitbringt (hat der Roborock ab Werk nicht), nominell die stärkste Saugleistung besitzt und auch noch den günstigsten Preis der drei Kandidaten hatte. Mittlerweile hat der Sauger seine ersten Einstätze bei uns hinter sich, Zeit für eine Bewertung und ein Fazit. So viel sei vorweg verraten: Der Sauger ist sehr gut, nur der Start birgt ein paar Tücken. Welche das sind, dazu nun mehr:

Die Vor-/Nachteile des Dreame L10s im Detail:

++ sehr leiser Saugbetrieb
++ sehr gute Wischfunktion
+ wertiges Äußeres
+ schicke Absaugstation
+ lange Akkulaufzeit
+ ordentliche Saugleistung
+ integrierte Kameraüberwachung
+ gut strukturierte App
+ Kartuschen für automatische Reinigungsmittelzugabe
+ einfache Befüllung/Entleerung der Behälter der Station
+ leichte Reinigung der Station

O lange Ladezeiten
O teures Originalzubehör
O Hochglanz-Gehäuse des Roboters
O Registrierzwang der App

- Wassertank im Roboter nicht zugänglich
- Wischt mit Abstand von 4 cm zur Wand
- Befüllung mit Frischwasser funktionierte erst nach Ansaugen

Der Dreame L10s Ultra im Detail:
--------------------------------------------
Lieferung & Erster Eindruck:
--------------------------------------
Geliefert wird der Dreame in einem überraschend großen Karton auf dem ein nicht zu übersehender Aufkleber mit der Warnung > 15 kg prangt. Trotz des hohen Gewichtes war bei unserem Exemplar die Kartonage unbeschädigt und der Dreame im Inneren sicher sowie gut gepolstert verpackt.
Zum Lieferumfang gehören neben dem eigentlichen Saugroboter eine Entleerungsstation, ein weißes Anschlusskabel für die Station, zwei Staubsaugerbeutel (einer davon ist bereits in die Station eingesetzt), zwei Wischpads, eine Kartusche mit Reinigungsflüssigkeit, eine ausführliche Anleitung sowie eine Bürste zum Reinigen der Wasserbehälter.
Bereits bei Entnahme fällt der wertige Gesamteindruck von Roboter und Entleerungsstation auf. Während ich vor dem Kauf eher skeptisch in Bezug auf die Optik der Entleerungsstation war (mir gefällt auf den Produktbildern die silberne Blende nicht so gut), wirkt die Station in natura mit ihrer Kombination aus matt-weißem und Hochglanz Kunststoff schick und keinesfalls billig. Selbst mit der silberfarbenen Abdeckung des Staubsaugerbeutelfaches kann ich mich mittlerweile anfreunden. Die Verarbeitung der Absaugstation ist tadellos und alle Spaltmaße am Gehäuse fallen gleichmäßig aus. Abdeckungen und Klappen am Gehäuse wirken robust genug, um auch einen längere Nutzungszeit ohne Defekt zu überdauern.
Der Roboter hat ebenfalls ein Kunststoffgehäuse, welches fast gänzlich eine Hochglanz-Optik besitzt. Das sieht zwar zu Beginn schick aus, begünstig aber mit der Zeit die Entstehung von Kratzern. Dies gilt insbesondere vor dem Hintergrund, dass umlaufend kein gesonderter Anprallschutz vorhanden ist und somit das Gehäuse direkten Kontakt mit Wänden oder anderen Hindernissen hat. Immerhin ist das Gehäuse in weiß ausgeführt, wodurch Kratzer nicht ganz so hervortreten wie bei schwarzem Klavierlack. Die Verarbeitung des Roboters ist genau wie bei der Station tadellos und nicht zu beanstanden. Auch beim Robotergehäuse stimmen die Spaltmaße und nichts am Gehäuse wirkt billig oder windig konstruiert.
Das mitgelieferte Zubehör beschränkt sich auf das Notwendigste für den ersten Betrieb. Man sollte sich daher bereits beim Kauf Gedanken über das Verbrauchsmaterial (Staubbeutel und Mopp-Pads) machen, die leider beim Hersteller nicht gerade günstig sind. Deutlich humaner fallen die Preise auf Handelsplattformen aus Fernost aus. Ich hoffe, dass hier zukünftig auch auf Amazon mehr Alternativangebote für das Zubehör auftauchen.

Entleerungsstation:
--------------------------
Die Entleerungsstation hat eine Größe von 42 x 34 x 57 cm und benötigt ein dementsprechendes Stellmaß. Laut Anleitung soll zu den Seiten ein Abstand von 1 Meter zu anderen Möbelstücken gelassen werden, was wir aber ignoriert haben. Der Roboter findet auch bei direkt angrenzenden Möbeln seinen Weg nach Hause.
Die Station besitzt drei Tasten auf der Oberseite, die den Staubsauger aus der Station fahren lassen (zwecks Reinigung, die Reinigung der Pads anstoßen oder die Reinigung starten). Ebenfalls auf der Oberseite ist eine Klappe zu finden, unter der die beiden Tanks (Frisch- und Schmutzwasser) sowie die Aufnahme für die Kartusche mit Reinigungsflüssigkeit befinden. Letzteres ist ein Alleinstellungsmerkmal des Dreame, andere Top-Modelle bieten diese Funktion nicht. Allerdings ist sind die Kartuschen mit gut 40 Eur für drei Stück alles andere als günstig.
Die beiden Tanks können sehr leicht aus der Station entnommen und dank des großen Deckels auch sehr leicht gereinigt werden. Durch das transparente Gehäuse der Tanks kann man den Füllstand sehr gut von außen erkennen und beim Frischwassertank ist die Maximal-Marke ebenso gut erkennbar. Hinter der silbernen Abdeckung verbirgt sich wie beschrieben der Staubbeutel, in den der Schmutz des Roboters automatisch abgesaugt werden kann. Der Beutel ist gut zugänglich und kann einfach getauscht werden. Allerdings verschließt er sich nicht automatisch, wie es bei anderen Systemen der Fall ist.
Auf der Andockfäche des Saugers besitzt die Station einen Einsatz, der zur Reinigung der beiden Wisch-Mopps dient. Diese kann einfach entnommen werden, wodurch eine plane Fläche entsteht, die leicht zu reinigen ist. Hier hat sich der Hersteller sichtlich Gedanken um eine einfache Handhabung gemacht.
Viel mehr gibt es zu der Station nicht zu sagen.

Roboter:
------------
Der Roboter verfügt auf der Oberseite über drei Tasten zur Bedienung. Über diese kann der Roboter nach Hause geschickt, ein-bzw. ausgeschaltet oder die Spotreinigung aktiviert werden. Die Tasten sind glücklicherweise nicht als Sensortasten ausgeführt, sodass eine versehentliche Bedienung nur schwer möglich ist. Ebenfalls an der Oberseite ist eine Klappe vorhanden, unter der der Schmutzsammelbehälter sitzt, der bei Bedarf manuell entnommen und geleert werden kann. Frischwasser- und Schmutzwasserbehälter hingegen sind fest im Gerät verbaut und können nicht – beispielsweise zur Reinigung – entnommen werden. Ein kleines Mankos des Dreame im Vergleich zur Konkurrenz.
An der Front des Roboters ist unschwer die Kamera zu erkennen, die zur Hinderniserkennung dient und gleichzeitig auch über die App zur Live-Überwachung der Wohnung genutzt werden kann. Man kann den Roboter ferngesteuert durch die Wohnung fahren lassen und über die Kamera bspw. kontrollieren, ob man auch alle Türen verschlossen hat- ein praktisches Feature.
Die Unterseite beherbergt die seitliche Bürste, die Schmutz von Rändern aufnimmt und in Richtung der Hauptbürste befördert. Diese besteht beim Dreame aus Silikon und nimmt Schmutz sehr gut auf (dazu später mehr). Beide Bürsten können sehr einfach ausgetauscht werden – die App weist auf einen fälligen Austausch in Abhängigkeit der Nutzungsdauer hin. Ebenfalls auf der Unterseite sind vier Absturzsensoren erkennbar, die verhindern sollen, dass der Roboter Treppen hinunterfährt. Diese sind mittlerweile Standard bei so gut wie allen Saugrobotern.
Kein Standard sind die seitlichen Sensoren am Roboter, durch die der Roboter sehr behutsam an Hindernisse heranfährt und sehr eng bspw. an Fußleisten entlangfahren kann, ohne diese jedoch zu berühren. Ein deutlicher Vorteil gegenüber unserem alten Ecovacs, der trotz Lidar Navigation immer wieder leicht die Wände touchierte. Apropos Lidar Navigation, diese ist beim Dreame natürlich auch vorhanden, wie man an dem Turm auf der Oberseite unschwer erkennen kann. Dieser Laser Turm bestimmt auch die maximale Aufbauhöhe des Gerätes, die mit 9,7 cm immer noch gering genug ist, damit der Roboter unter unsere Sideboards fahren kann.

Navigation:
---------------
Die Navigationsleistung des Dreame ist, wie man es von den zahlreichen Sensoren erwartet, sehr gut. Anders als unsere alten Roboter fährt der Dreame sehr behutsam an Hindernisse heran und berührt sie im Regelfall nicht. Selbst Vorhänge werden erkannt und sanft umfahren, das ist schon beeindruckend.
Der Dreame kommt auch gut mit veränderten Möbeln in Räumen zurecht (bspw. verschobene Stühle) und lässt sich dadurch nicht aus dem Konzept bringen. In der App kann man darüber hinaus stets sehen, wo sich der Roboter gerade befinden und welche Bereiche er bereits gereinigt hat. Was bei der Navigation auffällt, ist, dass die Bahnen, die der Dreame zieht, doch merklich überlappen. Das ist positiv, da dadurch Schmutz deutlich besser aufgenommen wird als bei unserem Ecovacs, bei dem die Überlappung der Bahnen deutlich geringer ausfällt.
Auf Wunsch kann man am Dreame auch Einstellen, dass er bei erkannten Hindernissen Fotos machen und diese auf der Karte markieren soll. Ein Test mit einem Schuh funktionierte dabei sehr gut, der Schuh wurde erkannt, umfahren und fotografiert. Ebenfalls integriert ist ein Haustiermodus, der nicht nur Haustiere, sondern auch deren Hinterlassenschaften erkennen und umfahren soll. Da wir eine Katze haben, die gerne Fellbüschel herauswürgt, ein nicht ganz unnützes Feature.

Saugergebnis:
------------------
Das Saugergebnis des Roboters ist als sehr gut zu bezeichnen und fällt deutlich besser aus als bei unserem Ecovacs. Selbst auf der normalen Saugstufe nimmt der Roboter den gängigen Haushaltsschmutz mühelos auf. Bei gröberen Verschmutzungen oder schwererem Schmutz kann es erforderlich, die Saugleistung zu erhöhen, damit auch dieser Schmutz auf glatten Flächen erfasst wird.
Auf Teppichen und Fußmatten, die der Sauger automatisch erkennt, schaltet der Dreame von selbst in die höchste Leistungsstufe, um so viel Schmutz wie möglich aus den Teppichen zu holen. Gerade bei flachen, kurzflorigen Teppichen gelingt das sehr gut, bei langflorigen Teppichen hingegen holt unser normaler Staubsauger mit Teppichdüse auch nach der Reinigung mit dem Dreame noch merklich Schmutz aus den Teppichen.
Generell fällt auf, dass sich der Dreame bei höheren Teppichen eher schwertut und dafür nicht gemacht ist. Ab ca. 1 cm Länge des Floors schleifen die beiden Mopps auf dem Teppich wodurch der Teppich nicht nur feucht wird, sondern sich der Roboter auch deutlich mehr anstrengen muss, um vorwärtszukommen. Besser man spart solche Teppiche über die App aus.
Die Lautstärke beim Saugen ist überraschend gering. Auf normaler Stufe ist der Dreame deutlich leiser als unsere vorherigen Sauger. Erst auf der Turbostufe wird er ähnlich laut wie ein normaler Staubsauger. Gleiches gilt für die Staubabsaugung aus dem Schmutzbehälter des Roboters in die Station, die ebenfalls nicht gerade leise ist, aber weniger als eine Minute dauert.

Wischergebnis:
--------------------
Für uns der wichtigste Kaufgrund und auch in dieser Disziplin patzt der Dreame nicht, im Gegenteil. Die beiden rotierenden Wisch-Mopps reinigen unsere Fliesen erstaunlich gut und schaffen es sogar, eingetrocknete Flecken zu entfernen, spätestens beim zweiten Reinigungsgang. Die zu reinigende Fläche wird dabei gleichmäßig befeuchtet, wobei drei unterschiedliche Feuchtegrade über die App eingestellt werden können. Der Unterschied zwischen allen drei Einstellmöglichkeiten ist deutlich sichtbar. Allerdings darf nicht verschwiegen werden, dass der Dreame nicht ganz an Wände heranwischen kann, sondern stets ein ca. 4 cm breiter Streifen verbleibt, der nicht nass gereinigt wurde. Dieses Problem haben aber fast alle Roboter aktuell noch.
Nach eine vordefinierten Flächengröße, die auch über die App verändert werden kann, fährt der Roboter zurück zur Station, reinigt die beiden Mopps und füllt den Frischwassertank wieder auf. Das dabei entstehende Schmutzwasser wird zuverlässig in den Schmutzbehälter abgesaugt.
Am Ende des Wischvorgangs werden die Mopps letztmalig gereinigt und anschließend getrocknet. Über mindestens zwei Stunden umströmt warme Luft die beiden Mopps. Danach sind sie komplett trocken und können so nicht anfangen zu müffeln. Das dabei entstehende Geräusch ist sehr dezent und stört selbst in Wohnräumen nicht.
Top ist natürlich, dass der Sauger im Wischbetrieb auf Teppichen die beiden Mopps anheben kann und dadurch die gesamte Wohnung in einem Reinigungsgang säubern kann (im Gegensatz zum Ecovacs X1 Omni). Das Anhaben funktioniert gut, lediglich an Randbereichen des Teppichs kann es passieren, dass dieser ein wenig von den beiden Mopps befeuchtet wird, da die Absenkung beim Verlassen des Teppichs je nach Fahrwinkel etwas zu schnell erfolgt.

Akkulaufzeit:
-----------------
Der Dreame reinigt die kompletten 100 m² der Etage mit einer Akkuladung trotz Mehrfachreinigung von Küche und Essbereich. Anschließend sind noch ca. 25% Akkukapazität übrig. Das ist beachtlich. Bei Bedarf kann der Dreame aber auch nachladen und im Anschluss die Reinigung fortsetzen. Allerdings verlängert das die Reinigungszeit erheblich, denn beim Nachladen ist der Dreame nicht der Schnellste. Mehrere Stunden vergehen, bevor der Akku voll ist. Bei einem Defekt ist der Akku auch grundsätzlich austauschbar, allerdings wird derzeit noch kein Ersatz angeboten, ich hoffe das ändert sich mit der Zeit noch.

App:
------
Auf die App will ich auch noch kurz eingehen. Es lassen sich sowohl die Mi Home App von Xiaomi als auch die Dreame Home App verwenden. Für beide ist eine Registrierung erforderlich. Ich habe mich für letztere entschieden, da in der Xiaomi App die Videofunktion noch nicht zur Verfügung steht. Die App ist sehr übersichtlich strukturiert und weitestgehend intuitiv bedienbar.
Für die Nutzung muss der Roboter mit dem WLAN verbunden werden, was auf Anhieb gelang (trotz gemischten 2,4 Ghz/5 Ghz Wlan). Nach der ersten Kartierung, die erstaunlich schnell durchgeführt wurde, können über die App Räume eingerichtet werden (sofern sie nicht automatisch erkannt wurden) und bei Bedarf für jeden Raum ein individuelles Reinigungsprofil eingestellt werden. Auch Reinigungsfrequenz und -reihenfolge der Räume ist über die App einstellbar.
Einmal richtig eingerichtet reicht es den Roboter danach nur noch das eingestellte Programm abspulen zu lassen oder bei Bedarf eine Einzelraumreinigung durchzuführen. Will man bestimmte Flächen aussparen (bspw. Essplätze von Haustieren oder Teppiche), können dafür No-Go Bereiche definiert werden, die zuverlässig eingehalten werden.

Zu beachten bei zu trockener Nassreinigung
-----------------------------------------------------------
Es gibt einen Punkt, der unbedingt beim Dreame beachtet werden sollte. Sofern der Roboter bei den ersten Wischvorgängen zu trockenwischt bzw. die Reinigungsspuren immer trockener werden, fliest vermutlich kein Wasser aus der Station in den Frischwassertank. Auch bei unserem Sauger bestand dieses bekannte Problem. Man kann es einfach beheben, indem man das Wasser mit einem stabilen Strohhalm an der gummierten Auslassöffnung der Station manuell ansaugt. Dazu muss man die Dichtung leicht eindrücken und kräftig saugen. Danach funktionierte der Roboter wie er soll und das Wischergebnis war ausgesprochen gleichmäßig.

Fazit:
-------
Viel geschrieben, daher fasse ich mich beim Fazit kurz: Wir haben uns zwar schwergetan, den nicht gerade günstigen Preis für einen Saugroboter auf den Tisch zu legen, haben es im Nachhinein aber nicht bereut. Der Dreame leistet genau das, was er soll und das Reinigungsergebnis ist tadellos. Sicherlich kann er den Staubsauger / Wischer nicht gänzlich ersetzen, die manuellen Reinigungsintervalle werden aber deutlich verlängert und durch den vollautomatischen Betrieb mit Absaugung und Entleerung benötigt der Sauger kaum Aufmerksamkeit. Die Verarbeitung ist ebenfalls nicht zu beanstanden und die Geräuschentwicklung im Betrieb angenehm leise. Sicherlich gibt es auch Kritikpunkte (allen voran die notwendige manuelle Ansaugung des Frischwassers bei unserem Gerät), aber dennoch vergeben wir die Höchstwertung. Wir würden uns den Dreame jederzeit wieder kaufen.
Immagini presenti nella recensione
Immagine cliente Immagine cliente Immagine cliente Immagine cliente Immagine cliente Immagine cliente Immagine cliente Immagine cliente Immagine cliente
Immagine clienteImmagine clienteImmagine clienteImmagine clienteImmagine clienteImmagine clienteImmagine clienteImmagine clienteImmagine cliente
73 persone l'hanno trovato utile
Segnala un abuso
Álvaro Jesús Rodríguez
4,0 su 5 stelle Un robot maravilloso en CASI todo
Recensito in Spagna 🇪🇸 il 31 ottobre 2021
Immagine cliente
Álvaro Jesús Rodríguez
4,0 su 5 stelle Un robot maravilloso en CASI todo
Recensito in Spagna 🇪🇸 il 31 ottobre 2021
Intentaré hacer un análisis lo más minucioso posible punto por punto.

--- Empaquetado ---

Nos encontramos con una caja de medidas considerables no mayores al robot que tiene en su interior. Un buen empaquetado. Se agradece toda la iconografía e imágenes y que según abres el paquete todo vaya "paso a paso" y visualmente bien colocado. Es algo que muchos fabricantes dejan de lado... pero al final la caja y el cómo están las cosas dentro es nuestro primer contacto con el producto y la marca en sí, por lo que creo que es un punto a considerar.

--- Elementos en el interior ---

El paquete incluye:

- Robot aspirador
- 1 Cepillo lateral
- Depósito de sólidos
- Depósito de líquidos
- 1 Mopa de limpieza para el suelo
- Base de carga con cable

Todo lo mencionado anteriormente es más que suficiente para utilizar el robot... Pero es cierto que se agradecería que, por lo menos, trajese un recambio aunque sea del cepillo lateral. Casi todas las demás marcas, por este precio o menos incluyen un cepillo lateral y una mopa extra de lavado.

--- Montaje ---

No hay mucho que contar en este aspecto. Sólo hay que colocar el cepillo lateral y quitar todas las protecciones. No olvidéis quitar las protecciones del parachoques delantero, que están a los lados.

La base de carga, al suelo junto con la conexión del cable de corriente. El único punto negativo es que no se puede guardar en la base de carga el cable sobrante, algo que creo estaría muy bien para no tener un "gurruño" de cables colgando de la pared. Son pequeños detalles que hace que todo quede en mejor consonancia.

--- Instalación y emparejamiento con APP ---

No puedo decir nada en este aspecto más que maravilloso. Vengo de otras marcas y el proceso de vinculación es.... no hay palabras. Es algo directo, sencillo y pulsando un mero botón en tu teléfono. El robot se conecta a la primera y no hay nada más que hacer. Seguir las instrucciones de pantalla (ya que realizará una actualización del firmware y demás) y comenzar a funcionar prácticamente. Algo que con los otros era imposible.

La aplicación es intuitiva, simple y directa. Quizás como punto negativo es que ciertas funciones importantes, como limpieza programada e historial están "ocultas" en el botón de opciones de la parte superior derecha. Mucha gente no suele prestar atención a esos detalles y puede que no pulse el botón en cuestión.

Tenéis ahí además varias opciones. Yo os recomiendo activar la de detección de alfombras, que si bien en BETA, funciona bastante bien y el robot se activará a máxima potencia al subir por alfombras.

A mejorar... la traducción. Parece que está hecha en el traductor de internet, y se nota que peca de vagancia en la traducción de textos. No hay nada que no se entienda... pero son detalles a tener en cuenta.

--- Aspirado ---

Es una maravilla. La potencia de succión que tiene y la forma de navegar es sencillamente espectacular. Soy muy friki de estos aparatos electrónicos, y creedme cuando os digo que verle trabajar es una gozada. Se pega a las paredes de forma fantástica, lo recorre sin golpearse con casi nada... y es capaz de salir de las zonas más complejas sin problemas. Por ejemplo, cuando se mete debajo de una silla (siempre suele ser un momento complicado para los robots). Este aparenta darse cuenta e incluso va paso a paso, muy poco a poco hasta que sale. Y todo muy rápido.

La función de mapeado es fantástica y la app va como un tiro. Además en la primera limpieza te hará el mapa y te lo dividirá por habitaciones prácticamente perfecto, aunque siempre se pueden modificar. No os preocupéis si al modificar el mapa tarda un poco en mostrar los cambios o parece que se ha quedado "atontado". Es el único lugar donde percibo que la app falla un poco, pero no es nada grave. Salid y volver a entrar.

Responde inmediatamente, y la precisión del mapa es apabullante. En todo momento sabe dónde está, percibe los cambios y efectúa nuevas rutas hasta buscar la más óptima. De verdad, yo me quedo embobado viendo como trabaja.

La cantidad de basura que recoge es abismal, y lo bueno es que dispone de un depósito muy grande, por lo que tendréis que vaciarlo menos.

--- Fregado ---

Pues bueno. Se llama "fregado" por llamarlo de una forma, ya que creo que "pasar una mopa mojada por el suelo" quedaba muy largo en el nombre. Es increíble lo "pesados" que se han vuelto en todas las marcas por incluir esta función prácticamente inservible en los robots. Supongo que vende más, pero realmente no aporta nada. No quitará manchas secas ni difíciles. Simplemente, humedecerá el suelo. Para fregar de verdad están comenzando a salir dispositivos mucho mejores y más avanzados, al igual que lo hará DREAME en el futuro. Pero no compréis este robot pensando que va a fregar. NO lo hará.

Aún así este punto no afecta demasiado en que no le de las 5 estrellas. Si estás aquí es porque buscas realmente un robot aspirador. No uno de fregar.

--- Detección de obstáculos 3D ---

Hay que entender 2 formas en las que funciona este robot. En la parte de arriba, disponemos de una torreta que gira en su interior y lanza rayos de luz láser con el que, al rebotar con objetos, obtiene la información y es capaz de modelar un mapa, al igual que determinar cierto tipo de obstáculos.

Ahora, ¿Qué pasa si hay un objeto que no es tan alto como para llegar a la torreta de arriba? Que los robots hasta ahora se comían sin pavor ninguno el objeto que tenían delante, o lo arrastraban sin pudor.

Muchas marcas han introducido sistemas por cámaras frontales, que detectan, mediante IA, el objeto, determinan su naturaleza y lo evitan. Esto tiene puntos buenos y negativos. Los buenos, es capaz de determinar qué objeto es lo que tienen delante y actuar en consecuencia. ¿Lo malo? Que si hay poca luz, no lo ven bien, o no está en la base de datos, de poco sirve.

Dreame ha utilizado una aproximación diferente. En vez de una cámara, utiliza un sensor láser en el frontal, con dos emisores de luz láser en los laterales del frontal. Con esto, lanza "rayos" que si rebotan y llegan al sensor frontal, hace que este detecte que hay "algo" y lo evite. ¿Lo bueno? Funcionará sin luz, no necesita reconocer el objeto en sí y no necesita una base de datos.

¿Lo malo? Que si tienes alfombras o desniveles, OLVÍDATE. Desconozco si DREAME estará preparando una actualización o alguna forma de poder ajustar el sensor delantero, pero en cuanto tengas una alfombra o desnivel, el robot lo detectará como obstáculo y NO SE SUBIRÁ. Y mucho menos si el borde es oscuro. Hagas lo que hagas, NO SUBIRÁ.

Esto se puede solucionar accediendo a la configuración y desactivando el sistema. Hará que el robot suba a donde sea. Pero... ¿De qué me sirve tener una función que no puedo usar?

Pues e ahí la cuestión. Me gustaría saber si DREAME esto lo está trabajando o no, pero por el momento no he obtenido respuesta alguna.

Hay una forma "casera" de solucionarlo. Y es tapar, ligeramente, los emisores de luz delanteros. Haremos que los haces que van más cerca del suelo nunca sean emitidos, y por tanto el robot no detectará variaciones en zonas tan bajas y subirá las alfombras. Ahora, no creo que esto sea adecuado para un robot que, de una forma u otra, debería hacerlo sólo.

También esto hace que objetos pequeños, como cables, no los detecte, pero calcetines, o zapatillas sí. ¿Hasta dónde quieres llegar? Eso ya depende de tí.

Espero que este problema lo solucionen, ya que el dispositivo es sencillamente, BRUTAL. Pero incluir una función que no puedes tener activada dadas ciertas situaciones MUY comunes me parece un poco... ridículo.

Si Dreame arregla este problema, cambiaré la reseña.

Por ello, mi valoración final es de 3,6/5.
Immagini presenti nella recensione
Immagine cliente Immagine cliente Immagine cliente Immagine cliente Immagine cliente Immagine cliente Immagine cliente Immagine cliente Immagine cliente Immagine cliente Immagine cliente Immagine cliente
Immagine clienteImmagine clienteImmagine clienteImmagine clienteImmagine clienteImmagine clienteImmagine clienteImmagine clienteImmagine clienteImmagine clienteImmagine clienteImmagine cliente
91 persone l'hanno trovato utile
Segnala un abuso
Tamara
5,0 su 5 stelle Ein wahrer Alleskönner!
Recensito in Germania 🇩🇪 il 23 ottobre 2022
Nome stile: L10s UltraAcquisto verificato
Immagine cliente
Tamara
5,0 su 5 stelle Ein wahrer Alleskönner!
Recensito in Germania 🇩🇪 il 23 ottobre 2022
Ich war bereits 1 Jahr auf der Suche nach dem perfekten Saug-/Wischroboter mit rotierenden Möppen, Selbstreinigung und Absaugstation. Weshalb leider das Vorgängermodell aufgrund der fehlenden Absaugfunktion ausgeschieden ist.

Ich habe sehr viele Rezensionen gelesen und bei jedem am Markt befindlichen Modell gab es Kritikpunkte, die mich zögern liesen.

Als nun der neue Dreame auf den Markt kam und sehr gute Bewertungen von diversen Warentestseiten erhalten hat, hab ich mich trotz fehlender Rezensionen endlich getraut einen Roboter zu kaufen.

Nun ist der Dreame vor 4 Tagen bei uns eingezogen und bis jetzt bin ich absolut zufrieden.

Die Inbetriebnahme und Kopplung mit der App war problemlos, die Kartierung (wir wohnen auf 220 m2) dauerte nichtmal 10 Minuten. Danach habe ich die Karte noch auf diverse Räume aufgeteilt und Sperrzonen eingerichtet, sowie virtuelle Wände gezogen. Das dauerte auch nur 1 - 2 Minuten und schon konnte es losgehen.

Es lässt sich einiges einstellen - Voreingestellt sind:
-nur saugen/nur wischen/saugen und wischen
-3 Saugstärken
- 3 Wischfeuchtigkeiten
- 1x/2x/3x reinigen

Dann gibt es noch die möglichkeit einer Benutzerdefinierten Einstellung.

Außerdem kann man noch einstellen, nach wieviel m2 (bei mir nach 15 m2) er die Wischmöppe reinigen soll. Nach der Reinigung arbeitet er an der Stelle weiter, wo er aufgehört hat.

Wenn der interne Staubbehälter voll ist oder der Akku leer wird fährt er zur Station und arbeitet nachher an der letzten Stelle weiter.

Man kann Reinigungszyklen einstellen,...

Perfekt ist auch die Selbstreinigung der Möppe mit Trocknung, gegen üble Gerüche, ...

Der Dreame erkennt Hindernisse ausgezeichnet und zeichnet sogar in der Karte ein, wenn er zB Schuhe/Netzkabel,... an einem Standort erkennt.

Das Reinigungsergebnis ist hervorragend. Natürlich kommt er nicht bis ganz an den Rand und in die Ecken, aber das war mir bereits vor dem Kauf klar.

Mit dem after sales service hatte ich auch schon kontakt, da ich die Reinigungslösung nirgends nachkaufen konnte. Beim Hersteller ist sie derzeit ausverkauft. Mir wurde ein Link mitgeteilt, wo ich die Reinigungslösung kaufen konnte. Also Top Service.

Ich bin absolut glücklich mit meinem Helferlein und hab jetzt mehr Zeit, für andere Arbeiten. Klare Kaufempfehlung.
Immagini presenti nella recensione
Immagine cliente
Immagine cliente
44 persone l'hanno trovato utile
Segnala un abuso
Paco
5,0 su 5 stelle Simplemente espectacular. Es caro pero cuánto cuesta nuestro tiempo libre?
Recensito in Spagna 🇪🇸 il 29 ottobre 2022
Nome stile: L10s UltraAcquisto verificato
Immagine cliente
Paco
5,0 su 5 stelle Simplemente espectacular. Es caro pero cuánto cuesta nuestro tiempo libre?
Recensito in Spagna 🇪🇸 il 29 ottobre 2022
Después de tener 4 años el roomba 965, vamos un alta gama de la marca, cascó hace cosa de un mes. Investigando un poco porque queríamos ya algo que también fregara, dimos con esta marca que no conocía. Como soy de comprar una sola vez algo bueno si me lo puedo permitir, allá que fui a por el L10S Ultra. La verdad que nada más sacarlo de la caja ya se ve que has hecho una buena inversión con los 1200 euros que vale. Mi casa es toda de baldosa rústica y muy dura para fregar. No tenemos ni una sola alfombra. El robot es fácil de configurar y de adaptarlo a nuestras necesidades de limpieza. Se nota muchisimo los más de 5000 pascales de potencia de succión que tiene. Me encanta la configuración por separado de cada habitación una vez hechos los primeros mapeos de la casa. Le puedes decir que barra o fregué las veces que tú quieras en cada estancia. Lo mismo que si quieres que solo barra y no friegue o viceversa. La IA es increíble como detecta objetos en la limpieza activa y no se enreda con ellos además de guardar una foto del mismo para que el usuario vea que es exactamente lo que hay en su camino. La cámara que trae la puedes usar para monitorizarla cuando tú no estás. Eso si, si monitoriza en mitad de una tarea de limpieza se parara para que lo lleves por control remoto donde tú quieras. Siempre que actives la cámara dirá en voz alta que se ha activado la cámara para que quien esté en casa sepa que la cámara está monitorizando. Además una vez conectado a la cámara puedes activar el micro del móvil desde la aplicación y hablar con los de la casa. No escuchas lógicamente pero si te escuchan a ti. No me digáis que no es un punto. Los tanques de agua limpia y sucia son de 4,5 litros y puedes pasar varios días sin vacialarlos. No huelen nada porque se cierran de forma muy hermética con la junta torica que traen. La bolsa de vaciado también dura mucho tiempo y además trae una de repuesto. Nosotros le tenemos configurado el secado de mopas 3 horas cuando acaba la tarea de limpieza. Se puede configurar menos tiempo pero yo creo que el secado completo en 3 horas queda muy bien. En fin que podría decir muchas más cosas sobre este increíble robot y probablemente me quedaría corto. Es caro pero podéis estar seguros de que vale hasta el último euro de lo que cuesta.
Immagini presenti nella recensione
Immagine cliente Immagine cliente Immagine cliente Immagine cliente Immagine cliente Immagine cliente Immagine cliente Immagine cliente
Immagine clienteImmagine clienteImmagine clienteImmagine clienteImmagine clienteImmagine clienteImmagine clienteImmagine cliente
19 persone l'hanno trovato utile
Segnala un abuso
Mensch A-Z
5,0 su 5 stelle Super Qualität.....Er reinigt alles, er reinigt sich sogar selbst.
Recensito in Germania 🇩🇪 il 17 ottobre 2022
Nome stile: L10s UltraRecensione Vine di un prodotto gratuito( Cos'è? )
36 persone l'hanno trovato utile
Segnala un abuso